STEINER 1888 - MANDLING - AUSTRIA

ÜBER LODEN

Wolle - Arten

Cashmere

Für wahre Kenner.


Cashmere ist eine der kostbarsten und
feinsten Fasern der Welt. Kaschmirziegen
leben im Himalayagebiet in großer Höhe
und extremer Kälte, ihre Wolle ist unerreicht
weich und angenehm. Max. 100 Gramm
pro Jahr werden aus dem Flaumhaar
eines Tieres gekämmt.

Alpaka

Leicht & farbenfroh.

Alpaka-Wolle ist glatt, glänzend und weich
im Griff. Und sie ist extrem leicht, weil das Haar innen hohl ist. Diese Wollart stammt von den kamelähnlichen Alpakas, die vorwiegend in Peru, Chile und Bolivien auf einer Höhe von 3.000m bis 5.000m leben, aber nun auch
immer öfter in den Alpen gezüchtet werden.

Angora

Warm, herrlich auf der Haut.

Angorawolle wird aus den Haaren des schnee- weißen Angorakaninchens gewonnen. Die Tiere werden 3 bis 4 Mal im Jahr geschoren oder ausgekämmt, ein kleines Kaninchen gibt auf diese Weise bis zu 1000g Wolle ab! Besonders beliebt ist Angorawolle, weil sie sogar auf der  nackten Haut höchst angenehm zu tragen ist.

Merino

Luftig weich, herrlich warm.

Merinoschafe sind eine sehr beliebte Rasse, gezüchtet in Südamerika, Neuseeland, Südafrika und immer öfter auch in Europa. Die Tiere werden nur ein Mal im Jahr, jeweils im Frühjahr, in Handarbeit geschoren. Merinowolle ist fein und weich, Merino-Stoffe zeigen sehr schöne, elegante Farben.

Österreichisches Bergschaf

Robust, warm, klassisch schön.

Seit unserer Gründung 1888 verarbeiten wir die Wolle von heimischen Bergschafen. Die Tiere werden traditionell vor und nach dem Almtrieb geschoren. Alte Handwerkstradition bestimmt die Fertigung: Spinnen, weben, walken. Aus dem robusten Lodenstoff fertigen wir warme, nässe- und schmutzabweisende Bekleidung und Decken.





Scroll To Top
simple drag and drop website development software